Herbstwanderung

Geschrieben von Peter Strohmaier am .

20221008 162127
Traditionell wie jedes Jahr fand auch heuer wieder die Herbstwanderung des Feuerwehrvereins statt.
Peter Strohmaier hatte im Vorfeld wieder zwei Touren geplant.

Bei sonnigem Herbstwetter startete die erste Wandergruppe um 13 Uhr in Kainsbach. Von dort ging es gleich bergauf zum Jungfernsprung.
Am Aussichtsfelsen angekommen konnte die Sicht auf den Happurger Stausee und den hohlen Fels genossen werden.
Nach kurzer Rast ging es vorbei am Oberbecken zum Arzbergturm. Hier ging der Weg weiter zur Edelweisshütte.
Von dort aus schlängelte sich der Weg bis zur Verpflegungsstation auf der Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Ellenbach und Leutenbach.
Hier hatte man eine schöne Aussicht auf Hersbruck. In der Ferne konnte man die Burg Hohenstein sehen.
Nach kurzer Stärkung machte sich die Gruppe weiter auf den Weg. Über den Weg der Landwirtschaft und den Ortsteil Weiher ging es über die
Pegnitzwiesen immer näher Richtung Ziel – dem Hersbrucker Michelsberg.

Die zweite Gruppe traf sich um 16:45 Uhr am Feuerwehrhaus. Diese weniger lange und kinderwagenfreundliche Tour ging über den Radweg
nach Kühnhofen. Von dort aus verlief der Weg stetig leicht ansteigend zum Michelsberg.

Ab 18 Uhr trafen sich dann alle Vereinsmitglieder, ob Wanderer oder nicht, in der Gaststätte am Michelsberg und ließen den Abend bei gutem Essen und Trinken ausklingen.

Dank auch an Martin Maaßen, der die Wanderer der ersten Tour zum Startpunkt und die Verpflegung gefahren hat.